Unser Team

Christian "Chrizzly"


Gründer der Waldläuferbande

Waldläufer 

Survival Mastery Trainer (nach Tom Brown Jr.)

Musiker

Kampfkunst

Ersthelfer

IRF RaftGuide


"Mein Herz schlägt für die Natur und die artgerechte Lebensweise im Einklang mit der Natur."

Reinhard


Waldläufer

Pfadfinder 

Jugendbetreuer 

Hobby Musiker

Akademischer Sozialpädagoge

zertifizierter Erwachsenentrainer


"Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt Morgen aussieht." 

Termine bis Sommer

nach der Sommerpause geht's im Herbst/Winter weiter und ihr erfährt bald die neuen Termine

Wir würden sehr gerne Jugendliche oder ältere junge Erwachsene aufnehmen und mit ihnen das volle Spektrum des Survivals vermitteln zu können. 

Von uns lernt ihr in dieser Altersgruppe Survivaltechniken, wir übernachten im Wald usw. Action pur oder was Euch interessiert und bewegt.

Amtsblatt Steyr Märzausgabe 2024 Seite 6

https://www.steyr.at/BUeRGERSERVICE/AKTUELLES/Amtsblatt

Natur-Erfahrung mit allen Sinnen

Schon einmal was vom Fuchsgang gehört? 

Welche Giftpflanzen gibt es bei uns? 

Was: mit Holzreibung kann man wirklich Feuer machen

Hast du ein Schnitzdiplom, einen Kräuterpass, einen Feuerschein, einen Vogelpass, oder Spurenlesediplom?

Lerne wie du Knoten machst und welche du wann brauchst.

Lerne wie du Dich lautlos und getarnt durch den Wald bewegst.

Die Waldläuferbande ist ein Programm für Kinder, das aus den Wildnisschulen entstanden ist. Es geht darum, Kinder auf ihrem Weg hin zu tiefer Naturverbindung zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen.

In einem geschützen Rahmen verbringen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren Zeit im Freien. Erfahrene Survivaltrainer, Naturmentoren, Wildnispädagogen und Erlebnispädagogen begleiten die Kinder in die wilde Natur in Steyr und Umgebung.

Die Kinder üben so durch Achtsamkeits- und Wahrnehmungsspiele ihre Sinne, lernen Survival- und Selbstversorgertechniken kennen, erweitern ihren Horizont durch das Erlernen des Spurenlesens und finden Halt in einer authentischen Gemeinschaft. In der Waldläuferbande finden Kinder Freunde fürs Leben!

Du suchst einen Gegenentwurf zur mediengeprägten, verplanten Kindheit?

  • Willst du den Ursachen des Bewegungsmangels auf den Grund gehen und sicher stellen, dass dein Kind seinen natürlichen Bewegungsdrang uneingeschränkt ausleben darf?

  • Willst du deinem Kind ermöglichen, sich täglich frei zu bewegen und sich auszupowern um dadurch ausgeglichener, gesünder und selbstbewusster zu werden?

  • Sportlichen Aktivitäten, freies Spiel und kleine Abenteuer sollen ein selbstverständlicher Bestandteil im Leben deines Kindes sein?


Finanzielles: 

für 6-10 jährige Kinder pro Treffen (ca. 4h)         

Halbjahresblock wird bekannt gegeben

Jahresblock wird bekannt gegeben

                                                                 

für 11-14 jährige Kinder pro Treffen (ca. 5h)

5er Block je 26€

10er Block je 25€


Solltest du einmal fehlen, wird dir vom Block nichts abgezogen. Allerdings sollte jeder Teilnehmer nicht aufeinanderfolgend öfter fehlen. Wer sich nicht abmeldet verliert leider einen Teil des Blocks.

Sprich uns an wenn Ihr Euch das nicht leisten könnt - wir finden eine Lösung

Was machen wir bei den Treffen der Waldläuferbanden?

  • Wir treffen uns regelmäßig einmal im Monat in einem geschützten Rahmen, um freie Zeit in der Natur zu verbringen.

  • Egal bei welchem Wetter, wir wollen raus ins Freie und die Wildnis entdecken, spannende Abenteuer erleben,

  • auf Bäume klettern, in den Matsch hüpfen, unsere unmittelbare Umgebung, die Pflanzen und Tiere kennenlernen,

  • einfach viel Spaß haben, dabei was lernen und mit erlebten Geschichten nach Hause kommen!


Und das wollen wir deinem Kind damit ermöglichen

  • Die eigenen Fähigkeiten und Potenziale kennenlernen, fördern und ausschöpfen

  • Freies und selbstständiges Denken und Handeln

  • Respektvolles und wertschätzendes Miteinander mit Mensch und Natur

  • Freie Zeit ohne elektronische Geräte und tiefe Naturverbindung



Wichtig für Eltern, bitte aufmerksam lesen

Die Kinder müssen soweit sein, dass sie die Stunden bei uns, ohne ihre Eltern auskommen. Zwischendrin heimgehen / abgeholt werden ist nicht möglich. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du Dein Kind einmal mit Pflastern zurück bekommst, ist hoch! Wir schnitzen und sägen und da sind kleinere Verletzungen möglich (insb. wenn Dein Kind das gerade erst bei uns lernt). Auch blaue Flecken, gestoßene Zehen sowie Kratzverletzungen aufgrund wilder Exkursionen quer durch ein Brombeerdickicht sind möglich.

Eventuell erkennst Du Dein Kind auch mal nicht gleich, wenn Du es abholst, da es wie ein Gatschmonster ausschaut. Oder Dich hüpft ein nasser Flussfrosch an. G'spier eini, ob Du mit sowas kannst! Wir werden auch ziemlich sicher Feuer machen, daher der Hinweis, dass modernes Outdoorgewand aufgrund des zumeist 100%igen Kunstfaseranteils sehr anfällig für Funkenflug ist. Unser Tipp: einfaches und bequemes Baum- und Schafwollgewand.

Damit die Kinder sich ganz und gar auf das Abenteuer einlassen können, sollen sie bequeme Kleidung mit maximaler Bewegungsfreiheit tragen, die außerdem kaputt, schmutzig und löchrig werden darf! In einem kleinen Rucksack bringen sich die Kinder bitte etwas zum Trinken und eine kleine gesunde Jause mit. So können sie auch ein eigenes Schnitzmesser transportieren und ihre Naturschätze leichter heimtragen.

Lernt Dein Kind erst den Umgang mit dem Messer ist bitte unbedingt bei den 6-10 jährigen ein Klappmesser mit Fixierung von den Eltern mitzugeben

Empfehlung

https://www.opinel.com/de/kinder/mein-erstes-opinel/messer-natur

eine etwas teurere Variante:

https://www.klingenreich.de/schnitzel-unu-kinderschnitzmesser-blau


Bei älteren Kindern ab 11 Jahren ein Messer mit feststehender Klinge bis 12cm.

https://www.askari.at/morakniv-messer-companion-orange_0194727.html


Frei nach dem Motto "Was nicht einfach geht, geht einfach nicht", wollen wir unsere Aufmerksamkeit und unser Bewusstsein möglichst auf das konzentrieren, was wir in der Natur vorfinden. Schwere Rucksäcke und viel Ausrüstung ist da eher hinderlich. Darum ist unsere Packliste sehr überschaubar:

  • wetterangepasste Kleidung, die unbedingt schmutzig werden darf!
    Am besten in gedeckten Farben (schwarz, dunkelgrau, dunkelgrün, oliv, dunkelbraun), da wir Versteck-Spiele machen werden. Helle Kleidung und Neonfarben fallen zu sehr auf und nehmen den Kindern die Freude am Spiel.

  • Augenbinde (z.B. Kopftuch, Schal, etc.)

  • Sitzkissen (gegen nasse und kalte Popos)

  • eigenes, unkaputtbares Brotzeitgeschirr (inklusive Becher/ Tasse) aus Plastik oder Metall

  • Trinkflasche 1l aus Plastik oder Metall (kein Glas!), gefüllt mit Wasser

  • kleine, gesunde Brotzeit

  • Notizbuch/- block und Bleistift

  • Messer


Bezüglich Grillen: 

Wenn wir vorhaben zu grillen, werden wir das per Mail ausschicken. Bitte gebt Euren Kindern gesunde Grillwürste und gesundes Brot etc. mit. Wir legen wert auf gesunde Ernährung. Auch Süßigkeiten sollten bitte zu Hause bleiben.

UNTERWEGS MIT DEN WALDLÄUFERN ...

Unserer Tag beginnt am Morgen um 9 Uhr am vereinbarten Waldläufer Treffpunkt. Hier werden alle Kinder in Empfang genommen und begrüßt. Sind alle da, kann es endlich losgehen- ab geht's in den Wald! Bereits auf dem Weg gibt es so einiges zu entdecken: wer ist denn hier entlang gelaufen? War das etwa ein Wildschwein? Und zu welchem Vogel gehört wohl diese Feder? Hat hier ein Reh gelegen? Angekommen an unserem Platz beginnen wir mit einer Anfangsrunde. Hier ist Raum um zu besprechen, was wir Waldläufer heute gerne zusammen machen möchten. Wir starten oft mit einem Spiel bei dem wir alle so richtig in Aktion kommen. Nach dem ersten Austoben und einem kräftigen Biss in die Brotzeit kommen wir alle wieder zusammen: Wenn es der Platz erlaubt geht es ums Feuer machen.

Für was kann so ein Feuer eigentlich gut sein? Was brauchen wir um mit nur einem Streichholz ein Feuer anzuzünden? Wo können wir gutes Material dafür finden? Und wie muss eine sichere Feuerstelle aussehen? Schnell wissen alle, was zu tun ist. Fleißig wird Material für das Feuermachen gesammelt und zum Anzünden aufgebaut und vorbereitet. Sind sich alle einig, darf das Feuer angezündet werden. Manchmal klappt es schon beim ersten Streichholz- an anderen Tagen braucht es mehrere Versuche und der Aufbau des Feuerholzes muss nochmal neu durchdacht werden.  Juhu das Feuer brennt! Was ein großartiges Gefühl! Nach einer gemütlichen Zeit am Feuer wird es Zeit auf Entdeckungstour zu gehen. Wir wollen lernen uns lautlos und unbemerkt durch den Wald zu bewegen. 

Wer schafft es sich an einen anderen Waldläufer unbemerkt anzuschleichen? Gar nicht so einfach…denn wir haben unsere Ohren weit gespitzt und sind ganz besonders aufmerksam. Ein Blick zur Sonne verrät uns, dass die Zeit mal wieder wie im Fluge vergangen ist. Zum Glück haben wir noch einen Moment, um unsere Geheimplätze zu besuchen und zu schauen, was sich seit dem letzten Mal alles verändert hat. 

Bevor es zurück geht, erzählen wir uns in unserer Abschlussrunde die Geschichten des Tages. Schließlich ist es an der Zeit alles zusammenzupacken und zu schauen, dass unser Platz so verlassen wird, wie wir ihn vorgefundenen haben. Danke schöner Wald und bis zum nächsten Mal…


Du weißt nicht was ein Waldläufer ist? Dann sieh doch mal auf Arne's Seite nach. Hier findest du auch Tipps und Tricks um Kinder mit der Natur zu verbinden.


Die Treffen finden einmal im Monat statt. Bitte auf HP schauen da stehen immer die genauen Angaben.

Es wird auch Exkursionen und Projekttage geben, an denen wir z.B.: mit Sara Fledermäuse kennenlernen werden, oder eine Nachtexkursion zur Hohen Dirn Warte machen, oder Schmieden, einen Bauernhof besuchen, Driften auf der Steyr in Kleingruppen uvm. bzw. im Sommer ein Sommertagescamp ohne Übernachtung


Treffpunkt:


wird bei  per Email bekannt gegeben, da wir nicht immer am gleichen Ort sein werden


Kontakt

Rückmeldungen

"Jakob war total begeistert! Es war so schön für ihn mit anderen Kindern. Spielerisch soviel zu lernen und das ohne Druck!"

"Tobias hat es heute gut gefallen, habt ihr toll gemacht"

"Leon war begeistert"

"Paula und Carla sind unwahrscheinlich begeistert von eurem gestrigen Programm und Fiebern jetzt schon dem nächsten Termin entgegen. Wenn es terminlich passt ist das Sommer Camp sicher auch eine interessante Option für die Damen. Also ganz großes Kompliment an euch, super Geschichte mit vielen glücklichen Kindern"

"Malte hat der Schnuppertag total gut gefallen. Er freut sich schon sehr auf den nächsten Termin im Februar 2024"

"Mal vorweg, ich finds total super was ihr da für ein Programm auf die Beine gestellt habt! Dominik hats total gut gefallen, für ihn ist alles was sich draussen abspielt und wo man was bauen kann das größte"

"Unser Lukas war vom Schnuppersamstag einfach nur begeistert (möchte am liebsten jeden Samstag kommen) Wir schätzen euren Einsatz sehr! Vielen lieben Dank, schön, dass ihr so etwas den Kids ermöglicht"

"Vielen, vielen Dank für euer tolles Programm und eure liebe, herzliche Art mit Kindern umzugehen. Yannik war anfangs unsicher, ob er sich ohne mich traut, war jedoch dann recht begeistert und hat freudig vom Lagerfeuer und den vegetarischen Würstchen und der "sooo steilen" Wanderung erzählt. Er fand alle sehr lieb und fühlte sich wohl. Er freut sich schon auf den Taschenmesserführerschein"

"Unsere Kinder haben nicht nur wunderbar nach Lagerfeuer und Abenteuer gerochen, sie waren auch total begeistert. Beide sind überzeugt, die besten Würstel ihres Lebens gegessen zu haben und freuen sich schon auf das nächste Mal. Lorenz hat am Abend beim Schlafengehen sogar gemeint "Papa, das war ein schöner Tag !".

"Vielen Dank für die tolle erste Kennenlern-Runde. Als Elternteil möchte ich mich sehr bei euch bedanken, dass ihr solche tollen Ausflüge, Momente und Erinnerungen schafft. Diese schafft ihr nämlich nicht für den Moment, sondern die Kinder lernen da ganz wichtige Aspekte im Leben. Leider gehen oftmals genau diese Eigenschaften verloren, oder die Eltern haben nicht mehr die Zeit oder das Fachwissen, was ihr ihnen beibringen könnt.

Deswegen – DANKE!!!! – an euer Wissen und euer Engagement für die Kinder.

Unserem Kind hat es sehr gut gefallen, die Kälte hat ihm leider gar nicht gefallen. Aber das gehört irgendwie dazu. Besonders großartig fand er das Spiel zum Kennenlernen und das Feuerholz sammeln für das Lagerfeuer. Begeistert war er auch vom Tee im Kessel, der über dem Feuer gekocht wurde".

Allgemeine Fotos von anderen Veranstaltungen

Kontakt

Waldläuferbande Steyr

Telefonnummer:

Werndl Mario +43 699 13413348

Dr. Sara Eper +43 660 6306673

E-Mail:

waldlauferbandesteyr@gmail.com

Links zu befreundeten Waldläuferbanden etc. Es gibt im Ö/D/CH Raum viele Waldläufergruppen. Siehe Arnes Webseite.


Stand: 27.06.2024