Unsere AGB:


Anmeldung für eine Veranstaltung

Anmelde-/Teilnahme- und Haftungsbedingungen, geltend für Veranstaltungen der Waldläuferbande Steyr.

Die Anmeldung für unsere Kurse, Camps und Workshops erfolgt entweder über das Online-Formular oder auf schriftlichem Weg mittels Download Formular. Hierfür kannst du ein entsprechendes Anmelde-Dokument auf der Homepage downloaden. Mündliche Anmeldungen können nicht entgegen genommen werden.

Mit der verbindlichen Online-Anmeldung gelten unsere AGB als akzeptiert.

Die Teilnahme an einer Veranstaltung ist erst nach der Einzahlung der veranschlagten Anzahlung (reg. 50% der Veranstaltungsgebühr) reserviert. 
Nach gültiger und erfolgreicher Anmeldung erhältst du eine schriftliche Anmeldebestätigung.

Trotz unserer besten Absichten kommt es vor, dass unsere Mails im SPAM-Ordner Deines Mailprogramms landen können. Den Erhalt der Email bei Dir können wir nicht überprüfen.

Stornierung
Bei Rücktritt werden ohne Rücksicht auf den Rücktrittsgrund folgende Stornokosten berechnet:

Bis 3 Tage vor Beginn 50% der jeweiligen Veranstaltung

Ab 3 Tage vor Beginn 100% der jeweiligen Veranstaltung

Die Nichtdurchführung eines Kurses aufgrund äußerer, in keinem betrieblichen Zusammenhang stehender Hindernisse, obliegt dem Veranstalter.

Bei Unterschreitung einer Mindestteilnehmeranzahl behält sich der Veranstalter vor, Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall wird der/die TeilnehmerIn bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn informiert und der bereits bezahlte Betrag zurückerstattet. Weitere Ansprüche können nicht erhoben werden.

Der Veranstalter kann ohne Angabe von Gründen, einer Person die Teilnahme an einer Veranstaltung verweigern.

Ausfälle & Höhere Gewalt
Fällt eine Veranstaltung vor Beginn aufgrund höherer Gewalt aus (Unwetterwarnung in vorletzter oder letzter Gefahrenstufe, Krankheit des Veranstalters, plötzliches Gefährdungspotential am Lagerplatz, …), werden alle TeilnehmerInnen informiert und die Beiträge rückerstattet oder gutgeschrieben (je nach Absprache). 
Muss eine Veranstaltung aufgrund von auftretender höherer Gewalt vorzeitig beendet werden, gibt es keinen Anspruch auf Rückvergütung oder Gutschrift.


Haftung

Nach erfolgter ordnungsgemäßer Einschulung und Gefahrenaufklärung durch die Kursleitenden erfolgt die Teilnahme an allen Kursen auf eigene Gefahr. Die Haftung für sämtliche Schäden aus jedem erdenklichen Rechtsgrund wird gegenüber dem/der Veranstaltenden und den Kursleitenden auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Bei Verbrauchergeschäften im Sinne des KSchG gilt dies nur insoweit, als diese Schäden keine Personalschäden betreffen. Für die Rückgabe sowie für die Beschädigung an Ausrüstungsgegenständen der Veranstaltenden durch eine nicht ordnungsgemäße Handhabung haftet der/die Kursteilnehmer*in.

Eine Haftung der Veranstaltenden für Schäden jeglicher Art, welche beispielsweise bei der An- und Abreise, bei Verletzung oder Unfällen, am Eigentum oder sonstigen Wertgegenständen, etc. entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen. Hierzu zählen auch insbesondere: Schäden durch Verlust, Folgeschäden, Schäden Dritter oder Schäden, die durch Fälle Höherer Gewalt verursacht werden.


Fotonutzungsrecht


Auf all unseren Veranstaltungen kommt es vor das LeiterInnen/BetreuerInnen das Geschehen fotografieren und/oder filmen. Der/Die TeilnehmerIn bzw. dessen gesetzlicher Vertreter (Erziehungsberechtige/r) ist damit einverstanden, dass wir das entstandene Material im Sinne der Eigenwerbung nutzen. Dazu gehört das Einbinden und Gestalten von Fotografien in Info- und Werbeblätter, Plakate, Flyer, Folder etc. (sämtliche Printmedien) sowie das Bereitstellen von Foto- und Filmaufnahmen im Internet (z.B: auf unserer Homepage, SocialMedia-Seiten wie Facebook, LinkdIn, etc.).

Wir achten das Persönlichkeitsrecht und fragen Kinder und Erwachsene bevor wie Aufnahmen machen und wofür wir die Verwenden wollen. Einsprüche können erhoben werden. Wir bitten jedoch zu Berücksichtigen, dass bei großflächigen Aufnahmen wo der/die Einzelne nicht unmittelbar erkennbar/identifizierbar ist (Beiwerk des Fotos) der Nutzung nicht widersprochen werden kann.

Teilnichtigkeitsklausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt und sind dann so auszulegen bzw. zu ergänzen, dass der beabsichtigte Zweck rechtlich zulässiger möglichst genau erreicht wird. Das gilt auch für eventuell ergänzungsbedürftige Lücken.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht. Erfüllungsort sowie Gerichtsstand ist – sofern das Gesetz nichts anderes zwingend vorsieht – Steyr Land.

Ausschluss der Übertragung von Rechten

Sofern nicht ausdrücklich schriftlich durch die Waldläuferbande und deren Vertreter genehmigt ist eine Übertragung der Rechte die aus der Anmeldung hervorgehen an Dritte ausgeschlossen.

Rücktritt/Widerruf

Das Rücktrittsrecht kann nach § 11 Abs 1 FAGG innerhalb von 14 Kalendertagen ausgeübt werden. Wenn du bei uns eine Veranstaltung, einen Lehrgang oder eine Ausbildung buchst gehst du einen Vertrag ein. Du hast das Recht diesen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Um dein Widerrufsrecht auszuüben reicht ein formelles Email.

Folgen des Widerrufs

Wenn du bei uns deine Buchung fristgerecht widerrufst, müssen wir dir alle Zahlungen die du für die Widerrufene Veranstaltung getätigt hast binnen 14 Tage zurücküberweisen (ab Widerruf). Dadurch entsteht keine Bearbeitungsgebühr oder sonst was du bekommst den Betrag 1 zu 1 zurück an das gleiche Bankkonto.

Hast du verlangt, dass die Dienstleistung während der Rücktrittsfristen erfolgt, so muss ein angemessener Teilbetrag gezahlt werden der den Stornobedingungen zu entnehmen ist.

Abmeldepflicht:

Wer sich nicht abmeldet verliert leider einen Teil des 5er oder 10 Blocks. 

Stand: 27.06.2024